• 1
  • 2
  • 3
§ 12 Beirat

Der Beirat besteht aus den ersten Vorsitzenden der Mitgliedervereine.

  1. Ist ein Vorsitzender eines Mitgliedervereines Mitglied im Vorstand der Mindener IG entsendet er nach Möglichkeit seinen ständigen Vertreter. Ist dieses nicht möglich, so kann er ein anderes Vorstandsmitglied seines Vereines entsenden. Doppelfunktionen sind nicht zulässig.
  2. Der Beirat tagt, gemeinsam mit dem Vorstand, je Geschäftsjahr mindestens zweimal. Je nach Bedarf können weitere Beiratssitzungen anberaumt werden.
  3. Jedes Beiratsmitglied hat bei Abstimmungen eine Stimme.
  4. Ergibt sich bei der Abstimmung Stimmengleichheit, so entscheidet die Stimme des 1. Vorsitzenden des Vorstandes der Mindener IG.
  5. Der Beirat berät den Vorstand bei seiner Arbeit und unterstützt diesen bei Fragen von regionaler Bedeutung.
  6. Der Beirat berät über Satzungsänderungen, bringt diese in die Delegiertenversammlung ein und stellt diese zur Abstimmung.
  7. Der Beirat erarbeitet die Geschäftsordnung, die Gewässerordnung und die Ehrenordnung der Mindener IG. Der Beirat beschließt gemeinsam mit dem Vorstand diese Ordnungen mit einfacher Mehrheit. Änderungen bedürfen der erneuten Abstimmung im Beirat. Diese sind mit einfacher Mehrheit zu beschließen. Die Beschlüsse sind in den Ordnungen festzuschreiben.