• 1
  • 2
  • 3
§ 5 Mitgliedschaft
  1. Mitglieder der Mindener IG können nur Fischereivereine werden, welche die Ziele der Mindener IG unterstützen. Die Mitgliedschaft wird durch eine schriftliche Beitrittserklärung erworben, über deren Aufnahme die Delegiertenversammlung der Mindener IG mit zwei Drittel Mehrheit durch eine schriftliche Mitteilung entscheidet.
  2. Mitgliedervereine der Mindener IG müssen im Vereinsregister des für sie zuständigen Amtsgerichtes eingetragen sein.
  3. Mitgliedervereine der Mindener IG müssen Mitglied eines Dachverbandes für die Freizeitfischerei sein. Sie können einem oder mehrerer dieser Verbände angehören.
  4. Die Mindener IG lässt ihren Mitgliedervereinen in ihrem inneren Aufbau und ihrer Verwaltung freie Hand.
  5. Eine Abschrift der Satzung eines jeden Mitgliedervereines ist der Mindener IG auszuhändigen. Bei Änderungen der Vereinssatzung ist jeder Mitgliederverein verpflichtet die Änderungen der Satzung unaufgefordert durch Aushändigen einer aktuellen Satzung der Mindener IG bekannt zu geben.
  6. Der Austritt eines Mitgliedervereines kann nur schriftlich gegenüber dem Vorstand, zum Ablauf des Weserpachtvertrages, unter Einhaltung einer halbjährlichen Kündigungsfrist erfolgen.
  7. Ein aufgelöster Mitgliederverein gilt mit dem Schluss des Geschäftsjahres als ausgeschieden, in dem seine Auflösung erfolgt.
  8. Das Ausscheiden eines Mitgliedervereines berührt den Fortbestand der Mindener IG nicht.
  9. Der Ausschluss eines Mitgliedervereines kann bei Verstößen gegen diese Satzung erfolgen. Details über den Ausschluss von Mitgliedervereinen regelt die Ehrenordnung der Mindener IG.
  10. Bei Ausscheiden oder Ausschluss verliert der Mitgliederverein jeden Anspruch auf das Vermögen der Interessengemeinschaft. Dagegen bleibt die Verpflichtung zur Zahlung der bis Ende des Geschäftsjahres fälligen Beiträge bestehen.