• 1
  • 2
  • 3

Die Bastau ist ein 19 km langer westlicher Nebenfluss der Weser im Kreis Minden-Lübbecke. Der Kleinfluss hat keine eindeutige Quelle, das Quellgebiet ist bei Lübbecke-Nettelstedt zu finden. Die Bastau fließt am südlichen Rand des Naturschutzgebiet "Großes Torfmoor", zwischen Moor und dem Wiehengebirge parallel zur Bundesstraße 65 und dem Mittellandkanal von West nach Ost. Ihr Wasser stammt von kleinen Bächen, die im Wiehengebirge entspringen, sowie von Entwässerungsgräben des Moores. In Minden-Rodenbeck erreicht des Fluss das Stadtgebiet von Minden von hier bis zur Mündung in die Weser in Minden ist der Kleinfluss ein naturfern ausgebautes, stark begradigtes Fließgewässer. Im Bereich der Stadt ist sie über eine Strecke von etwa 150 m verrohrt, fließt dann durch den Park "Glacis", wo ein Teil des Bachwassers den Schwanenteich speist, und mündet hinter einem Überfallwehr in die Weser. Es wir geplant das Wehr verschwinden bzw. fischgängig zu machen und die Umsetzung soll 2013/14 stattfinden. Die Mindener IG hat die Bastau im Stadtgebiet Minden gepachtet um vor allem gefährdete Kleinfische, wie die Schmerle und den Bitterling wieder in unserm Bereich anzusiedeln. Wir möchten natürlich das unsere Mitglieder Fische zum verzehren fangen können. Das Ziel unseres Vereins ist aber natürlich auch die Schaffung und Erhaltung artenreicher heimischer Fischbestände.

Batsau-01

 

Batsau-02

 

Batsau-08

 

Batsau-04

 

Batsau-05

 

Batsau-06

 

Batsau-07

 

Batsau-08

 

Batsau-09