• 1
  • 2
  • 3

Als sich am 21. Dezember 1952 drei Angelvereine aus Minden, Petershagen und Lahde an einen Tisch setzten ahnte noch niemand, was viele Jahre später einmal daraus entstehen wird. Sie gründen die Interessengemeinschaft der Sportfischervereine Minden. Der Grundgedanke war damals, das Fischereirecht in der Weser in „einem Stück“ zu pachten.

Früher wurde dieses in vielen kleinen Teilstücken an Privatleute verpachtet, welche ihr Fischereirecht dann weiter vermarkteten.

Mit Gründung der Interessengemeinschaft gehört dies endgültig der Vergangenheit an.

In den folgenden Jahren schlossen sich immer mehr regionale Angelvereine der Interessengemeinschaft an, so dass mittlerweile elf Angelvereine zu den Mitgliedervereinen zählen.

Neben dem Fischereirecht in der Weser besitzt die Mindener IG mittlerweile das Fischereirecht in der Bastau, dem Osterbach und in den Schleusenkanälen Petershagen/Lahde und Schlüsselburg. Diese Fischereirechte wurden von der Mindener IG von der Weserfischereigenossenschaft Minden langfristig gepachtet.

Das Fischereirecht in einem kleinen Teich bei Ilvese gehört ebenso zu den gepachteten Fischereirechten der Mindener IG.

In den vergangenen Jahrzehnten kamen aber auch eigene gewässerflächen durch ankauf dazu, so dass die Mindener IG ein eigenes Fischereirecht an einem ehemaligen Kiesteich bei Frille besitzt.

Auch bei Windheim/Döhren haben wir eigene Gewässer gekauft. Hier werden wir nach abgeschlossener Auskiesung das Fischereirecht erhalten.

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.